Sportgeräte für Kinder

Warum ist es für Kinder wichtig Sport zu machen – Sport trägt in erheblichem Maß zu einer gesunden körperlichen, geistigen und psychosozialen Entwicklung bei. Das bedeutet, dass in der gegenteiligen Situation schwerwiegende Konsequenzen, wie zum Beispiel motorische Defizite entstehen können, die die Motivation an der Bewegung weiter einschränken. Mit den richtigen Sportgeräten wird der Bewegungsdrang gefördert und das Üben motorischer Fähigkeiten, zum Beispiel beim Balancieren, Klettern oder Springen, bereitet große Freude.

Kinderturnen
Foto von Lena Helfinger von Pexels

Welche Sportgeräte bieten sich an

Um die Sicherheit zu gewährleisten, müssen alle Sportgeräte für Kinder den Anforderungen gemäß TÜV und GS- Prüfung entsprechen. Weiterhin müssen sie einfach zu nutzen sein und viel Freude bereiten. Zum Beispiel weckt der Ball schon bei den Kleinsten große Neugier. Er motiviert zum Greifen, Rollen, Werfen, wobei die Optionen für Spiele durch seine Größe, seine Farbe und seine Beschaffenheit bestimmt werden.

  • Auch Ballbäder fordern zum Spielen und Toben heraus. Durch die weiche Schaumstoffpolsterung und das Material der Kugeln werden Verletzungen verhindert und motorische Erfahrungen gefördert.
  • Bewegungsbausteine haben vielfältige Funktionen. Sie regen nicht nur zum Turnen, Bauen, Bewegen und Spielen an, sie fördern auch die Fantasie. Durch stetes Umbauen entstehen immer wieder andere Landschaften, die neue Herausforderungen zum Klettern, Umwerfen oder Stapeln darstellen.
    Balancierbretter, Slackline, Pylonen, Wippen und Balken trainieren mit viel Freude an der Bewegung den Gleichgewichtssinn.
  • Dieser wird auch bei Gymnastikbällen, Laufrollen und Jongliersets geschult. Jedoch kommt hier zusätzlich noch die Körperbeherrschung und die Übung der Grobmotorik und der Feinmotorik hinzu.
  • Hüpftiere und Hüpfbälle erfordern eine gute Körperbeherrschung und stärken die Rückenmuskulatur, sowie auch den Gleichgewichtssinn.
  • Das Klettergerüst ist ein vielfältiger Klassiker, der den natürlichen Bewegungsdrang fördert.
  • Die Sprossenwand sollte für den vielfältigen Nutzen mit einer Matte abgesichert sein. Auf diese Weise kann der Gleichgewichtssinn risikofrei trainiert und die Körperbeherrschung gut erlernt werden.
  • Der Kriechtunnel sowie Rollbretter sind ebenfalls ideale Möglichkeiten, um die Geschicklichkeit und die Körperbeherrschung zu unterstützen.
  • Das Trampolin bringt viel Spaß, Bewegung und Kreativität mit sich. Gleichzeitig wird der Gleichgewichtssinn, die Muskulatur und die Körperspannung trainiert.
  • Pedalos fördern die Koordination, die Balance und die Stabilität.
    Während die Schaukel beruhigend wirkt und dennoch die Entwicklung des Gleichgewichtssinns und des Muskelaufbaus unterstützt, fördert die Rutschbahn die Reaktionsgeschwindigkeit und die taktile Wahrnehmung.

Für die Augen- und Hand-Koordination und die soziale Kompetenz eignen sich Weichböden und Spielteppiche. Auch das Schwungtuch ist ein ideales Modell hierfür, da es für eine kleine oder eine große Gruppe konzipiert ist und den ganzen Körper trainiert.

Wovon sollte Abstand genommen werden

Sportgeräte müssen immer den Anforderungen der Sicherheit entsprechen. Da die Sicherheit höchste Priorität hat, sind Geräte mit einem zu hohen Verletzungsrisiko nicht kindgerecht. Weiterhin ist es nicht ratsam ein Sportgerät zu wählen, welches das Kind unterfordert oder sogar überfordert. Dies würde der Förderung der Entwicklung entgegenwirken. Da der Körper des Kindes noch im Wachstum ist, kommen auch Geräte mit zu hohen Belastungen nicht infrage. Auch sollte die Entwicklung der Muskulatur im Ganzen gefördert werden und nie isoliert für spezielle Muskelgruppen. Sportgeräte für den ganzen Körper müssen einfach zu nutzen sein. Sind die Bewegungsabläufe zu kompliziert, ist dies auch keine Option für Kinder.

Ich bin Tatjana und Mutter einer Tochter (3). Ich freue mich, dass du meinen Blog gefunden hast. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und Stöbern. Schau doch auch mal auf meinem Blog meinTriathlon.de vorbei.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.