Der Mond – Immer noch mystisch

Warum spielt der Mond so eine große Rolle? – Der Mond und das menschliche Gemüt sind eng miteinander verbunden. Während früher der hell leuchtende Mond dazu genutzt wurde, die Häuser zu verlassen und sozial aktiver zu sein, schlägt er sich in der heutigen Zeit, je nach Zyklus, in dem Verhalten und in der Gefühlswelt nieder. Es ist wichtig dies ins Bewusstsein zu rufen, um mögliche Launen, plötzliche Reflexionen oder Motivationsschübe, sowie auch intensivierte Gefühle richtig deuten zu können.

Mondsichel
Foto von Vladyslav Dushenkovsky von Pexels

Mondsymbole in Messenger-Apps: Wie werden sie verwendet?

Der Vollmond mit Gesicht wird als Symbol der Ganzheit und der magischen Kräfte verwendet, um Glück und viel Erfolg zu wünschen. Wenn in den Messenger-Apps wie WhatsApp ein Bezug zu der Nacht und dem Nachtleben besteht, wird der zunehmende Sichelmond mit Gesicht gewählt.

  • Der abnehmende Sichelmond mit Gesicht wird verwendet, um eine gute Nacht und schöne Träume zu wünschen. Je nachdem fließt auch Romantik mit in den Wunsch hinein.
  • Während der Neumond mit Gesicht eher als gruselig und unheimlich wahrgenommen wird, beinhaltet der Neumond ohne Gesicht die Botschaft des Neuanfangs.
  • Der zunehmende Sichelmond übermittelt mehr Energie, während der zunehmende Halbmond Aktivität, Herausforderung und die Zeit des Tatendrangs verkörpert. Der zunehmende Mond wird verwendet, um mitzuteilen, dass eine neue Zeit mit neuen Zielen angebrochen ist.
    Das Symbol des Vollmonds wird gesendet, um viel Glück und viel Erfolg in allen Lebenslagen zu wünschen.
  • Der abnehmende Mond ist ein Zeichen eines Abschlusses und des Reflektierens, während der abnehmende Halbmond für die Balance und den Kontrast verwendet wird. Der abnehmende Sichelmond versinnbildlicht den Platz für Neues.
  • Die Mondsichel kann entweder den Gute-Nacht-Wunsch symbolisieren oder den Beginn, sowie auch das Ende einer Reise.

Tipp: Hier gibt es kostenlose Mondsymbole zum Kopieren.

Bedeutung der Mondphasen

  • Der Vollmond steht direkt der Sonne gegenüber und wirft das empfangene Sonnenlicht zu der unbeleuchteten Seite der Erde zurück. In dieser Phase sollen die Kräfte des Mondes besonders gut zu spüren sein, auch in Auswirkung auf die Natur. Heilkräutern wird zum Beispiel eine intensivere Wirkung nachgesagt.
  • Die Phase des abnehmenden Mondes dauert zwei Wochen. In dieser Zeit wurden schon früher hauptsächlich Arbeiten in dem Garten und in der Natur verrichtet, da der Boden die Nährstoffe besser aufnehmen soll.
  • Der Neumond steht genau zwischen der Erde und der Sonne und soll einen guten Zeitpunkt darstellen, um neue Unternehmungen zu beginnen. Dies kann zum Beispiel die Entgiftung des Körpers sein, eine schonende Ernährungsform oder das Verabschieden alter Gewohnheiten.
  • Der zunehmende Mond intensiviert mit seiner wachsenden Energie die Stärken von Mensch, Tier und Natur.
  • Wenn der Mond sich durch den Erdschatten bewegt, kommt es zu einer Mondfinsternis. Dies, kombiniert mit dem rötlichen Schein, erzeugt den Blutmond. Aus mythologischer Sicht hatte dieser eine unheilvolle Bedeutung, da er an Blut erinnert.
  • Wenn der Vollmond besonders nah an der Erde steht, sieht er größer aus und wird deswegen als Supermond bezeichnet.
  • Der Blue moon ist der zweite Vollmond innerhalb desselben Monats, während der Erdbeermond seinen Namen erhalten hat, weil er in der Zeit der Erdbeerernte im Juni erscheint.
  • Die erste schmale Sichel nach dem Neumond wird manchmal junger Mond oder Neulicht genannt.

Ich bin Tatjana und Mutter einer Tochter (3). Ich freue mich, dass du meinen Blog gefunden hast. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und Stöbern. Schau doch auch mal auf meinem Blog meinTriathlon.de vorbei.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.