Das Pikler Dreieck – pädagogisch wertvolles Spielzeug

Was ist ein Pikler Dreieck? – Es handelt sich um ein mit Sprossen versehenes Klettergerät aus Holz, das auch Dreieckständer genannt wird und zu der Gruppe der Bewegungsspielzeuge zählt. Es ist für das Kinderzimmer oder allgemein für den Innenbereich bestimmt.

Was sind die besonderen und wertvollen Eigenschaften eines Pikler Dreiecks

Die Konstruktion beruht auf der Idee und der Entwicklung einer ungarischen Kinderärztin, die auch die Pikler-Pädagogik begründet hat. Folglich ist jedes kleinste Detail gut durchdacht, um speziell auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen zu können. Die Sprossen sind gerade so dick, dass auch die Kleinsten sie gut greifen und festhalten können. Die geneigte Steigung ermöglicht, in einer gesunden Haltung die ersten Klettererfahrungen zu sammeln. Mit etwa zehn Monaten, wenn das Kleinkind schon krabbeln kann und Erhöhungen von mindestens zehn Zentimetern eigenständig raufklettern und hinunterklettern kann, ist der ideale Zeitpunkt, um die motorische Entwicklung mit dem Pikler Dreieck zu unterstützen. Besonders wichtig ist es, bei dem Kauf die richtige Größe zu wählen, da sonst dieser Zweck nicht erfüllt werden kann. Optimal ist eine Höhe zwischen siebzig und neunzig Zentimetern. Es gibt durchaus größere Dreiecke mit teilweise über hundert Zentimetern, die aber nicht unbedingt sinnvoller sind, sondern eher eine höhere Verletzungsgefahr bei Stürzen bergen. Bei platzsparenden Modellen ist es elementar darauf zu achten, dass der Klappmechanismus sicher konstruiert ist. Nebst der motorischen Entwicklung in dem individuellen Tempo des Kindes wird durch das freie Spiel auch die Kreativität und die Fantasie gefördert. Durch die lange und ausgiebige Beschäftigung wird der Gleichgewichtssinn und die Geschicklichkeit geübt und die Muskeln gestärkt.

Bis zu dem dritten Lebensjahr stellt das Dreieck eine motorische Herausforderung dar. Hiernach ist es möglich, verschiedene Kombinationen zu konstruieren, um neue Herausforderungen in Bewegung und integriertem Spiel zu schaffen, die für Kinder bis zum sechsten Lebensjahr interessant sind. Dies kann zum Beispiel ein Rutschbrett, ein Affensteg, ein Kletternetz oder auch Turnringe sein.

Welche Alternativen gibt es zum Pikler Dreieck

Eine Option ist das robuste und multifunktionale Klettergerüst, das für Spiele und Sportübungen für Kinder zwischen drei Jahren und elf Jahren konzipiert ist. Dadurch, dass die Koordination und die Geschicklichkeit gefördert und gleichzeitig verschiedene Muskelgruppen der Hände und des Rückens gestärkt werden, wird eine harmonische Entwicklung unterstützt.
Der Kletterbogen ist für Kinder ab einem Jahr geeignet und hilft die motorischen Fähigkeiten und das Selbstvertrauen in der Bewegung durch die Kombination von Spielen und Sportübungen zu entwickeln. Da der Kletterbogen auch als Spielhöhle oder als Schaukelwippe genutzt werden kann, ist er für Kinder besonders interessant.

Das Kletterdreieck ist für ein Alter zwischen einem Jahr und fünf Jahren ideal und bietet die Möglichkeit, Energie abzubauen. Durch die Bewegung wird nicht nur die körperliche Entwicklung unterstützt, es wird auch das Herz und ergänzend die Knochen und die Muskeln gestärkt. Ein weiterer positiver Aspekt zeigt sich darin, dass auch mehrere Kinder dieses Modell benutzen können.

Der kleine Kletterspielplatz vereint verschiedene Varianten in einer Konstruktion, um die Koordination und die Motorik durch ausgiebige Bewegung zu fördern. Konzipiert ist dieses Modell für die Altersklassen ab zwölf Monaten bis sechs Jahren.

Ich bin Tatjana und Mutter einer Tochter (3). Ich freue mich, dass du meinen Blog gefunden hast. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und Stöbern. Schau doch auch mal auf meinem Blog meinTriathlon.de vorbei.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.