Seitensprung verzeihen?

Sexueller Frust, Unzufriedenheit in der Beziehung oder einfach keine Gemeinsamkeiten mehr: So vielfältig wie das Leben ist, so vielfältig sind die Gründe, weshalb wir einen Seitensprung wagen. Statistisch gesehen ist jeder Zweite schon mal in seinem Leben fremdgegangen. Das gängige Klischee, dass Männer die Hallodris sind und Frauen monogam, ist längst passé. Mittlerweile haben Frauen in punkto Untreue ganz schön aufgeholt. Sie gehen eher fremd. Was aber tun, wenn der Seitensprungans Tageslicht kommt? Die Beziehung sofort beenden oder den Seitensprung verzeihen? Schließlich kann man einen Seitensprung nicht mehr ungeschehen machen.

Der Partner braucht Zeit

Um einen Fremdgehen zu verzeihen, braucht der Partner die innere Bereitschaft, sich der Situation und den Verletzungen zu stellen. Der Betrogene braucht Zeit, um den tiefen Verletzungen Raum zu geben und den Schmerz sowie die Trauer zuzulassen. Betrogen worden zu sein, bedeutet ein Stück Exklusivität verloren zu haben. Diesen Verlust müssen Betroffene verarbeiten. Der Boden ist unter den Füßen weggezogen worden. „In meinem Kopf war erstmal nur Chaos. Ich musste meine Gedanken sortieren und habe mich einfach nur schlecht gefühlt“, sagte jüngst ein guter Freund von mir. Seine Frau beichtete ihm vor drei Jahren eine Affäre mit einem ehemaligen Arbeitskollegen. „Ich war blind vor Wut, enttäuscht und habe mich sehr gedemütigt gefühlt“. „Doch das Allerschlimmste war, dass ich meiner Frau nicht mehr vertrauen konnte. Von einem auf den nächsten Moment war sie mir fremd“, fährt er fort.

Einen Seitensprung verzeihen, kann die Beziehung stärken

Dass er heute wieder mit seiner Frau eine harmonische Ehe führt, verdankt er einer Paartherapie. Mein Guter Freund verstand, warum seine Frau sich auf eine Affäre einließ. Sie fühlte sich von ihrem Mann nicht mehr begehrt. Oft glaubte sie, dass er nur die Hausfrau und die Mutter in ihr sah. Sie wollte nicht auf diese Rollen reduziert werden. Sie fühlte sich von ihrem Mann nicht mehr wahrgenommen. Ständig ging es nur um ihn und um seinen Job. Nie hat er gefragt, wie es ihr ginge. Klar, in seinen Augen saß sie den ganzen Tag zu Hause rum und habe Cappuccino Tassen gestemmt.

Die Perspektive zu wechseln, die Geschehnisse aus den Augen seiner Frau zu betrachten, halfen ihm den Seitensprung zu verzeihen. Heute ist er beruflich kürzer getreten, während seine Frau wieder arbeiten geht. Sie kümmern sich gemeinsam um den Haushalt und das Kind.

Einen Seitensprung verzeihen, gelingt nicht immer

Nicht immer geht eine Beziehung gestärkt aus einer Krise hervor. Zerstörtes Vertrauen zurückzugewinnen, kostet den Betroffenen viel Kraft und gelingt nur mit viel Einfühlungsvermögen des Partners. Geht der Partner nicht auf den Betrogenen ein, fühlt er sich in seinem Schmerz nicht ernst genommen. Für meinen Ex-Freund war das Thema Seitensprung schnell durch. Er hatte jede Diskussion abgeblockt, wenn nicht sogar im Keim erstickt.  Ich erwischte damals meinen Ex-Freund mit einer gemeinsamen Bekannten. Auch wenn es sich „nur“ um ein einmaliges Ereignis handelte, konnte ich ihm nicht verzeihen. „Mit dem Betrug hätte ich zwar noch irgendwie leben können. Aber dass er gereizt reagierte, als ich noch Monate später das Gespräch suchte, machte mich fertig. Nur weil für meinen Ex-Freund das Thema abgeschlossen ist, heißt es noch lange nicht, dass es für mich ebenfalls so war. Einen Seitensprung zu verharmlosen, verletzt Betroffene zusätzlich. Ich konnte meinem Ex-Freund nicht mehr vertrauen. Mein Misstrauen überschattete die Beziehung: Daher trennte ich mich.

Einen Seitensprung zu verzeihen, kann der Partnerschaft eine neue Wendung geben. Das setzt voraus, dass der Betrogene den Seitensprung verzeihen möchte und beide Partner aktiv an der Beziehung arbeiten.

Wurdet Ihr schon einmal Betrogen? Wie ging danach Eure beziehung weiter? Erzählt mir eure Erfahrungen.

Ich bin Tatjana und Mutter einer kleinen Tochter (1,5). Ich freue mich, dass du meinen Blog gefunden hast. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und Stöbern.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.