Schule Schulranzen

Schulranzen – Darauf solltest du achten

Die meisten Eltern, die bereits schulpflichtige Kinder haben kennen das Problem, dass das Packen am Abend zu einer Herausforderung werden kann. Gerade wenn die Kinder viele unterschiedliche Fächer auf dem Stundenplan stehen haben, wird der Schulranzen gern mal etwas voller und somit auch was schwerer. Da die Schulranzen auch noch ein Eigengewicht haben, kann man beim Kauf des Schulranzens bereits auf das Gewicht achten.

Schulranzen für den Kinderrücken

Achte Beim Kauf eines neuen Schulranzens, dass der Ranzen ein ergonomisch geformtes Rückenteil besitzt. Dieses ist der natürlichen Wirbelform nachempfunden und der Rücken wird entlastet. Denn durch die natürlichen Schwingungen der Wirbelsäule beim Gehen, wird durch das ergonomisch geformte Rückenteil das Gewicht des Schulranzens an beiden Seiten gleich verteilt. Zum Beispiel sind die ergonomisch geformten Modelle des Herstellers ergobag sehr zu empfehlen, da diese sich den Kinderrücken sehr gut anschmiegen.

Der Schulranzen sollte aus stabilen Material sein. Insbesondere am Rücken, so dass die Bücher nicht auf den Rücken deines Kindes durchdrücken. Das Rückenpolster sollte aus einem atmungsaktiven Material sein, damit es für eine ausreichende Belüftung sorgt. Auch ein rutschfesten Material ist empfehlenswert, damit der Schulranzen nicht hin und her rutscht und die Last gleichmäßig verteilt wird.

Schulranzen – Auf das Gewicht kommt’s an!

Durch das digitale Zeitalter sollte man meinen, dass auch die Kinder in der Schule überwiegend mit dem Laptop oder Tablet lernen. Dies ist leider noch an vielen Schulen eine Zukunftsvision und unsere Kinder müssen Tag für Tag weiter ihre Schulbücher und Hefte auf dem Rücken zur Schule tragen. Achte daher darauf, dass der Ranzen stabil und rutschfest ist sowie ein geringes Eigengewicht hat. Ein vollgepackter Schulranzen sollte nicht mehr als 10 bis 15 Prozent des eigenen Körpergewichtes haben.

Um das empfohlene Gewicht nicht zu überschreitest. Kannst du die Lehrer fragen, ob die Kinder die Möglichkeit haben Bücher in der Schule zu deponieren oder ob es nicht möglich ist, dass sich immer zwei Kinder ein Buch teilen. So können sich die Schüler abwechseln und müssen nur noch die Hälfte der Bücher für die Fächer auf dem Rücken schleppen.

Wenn dein Kind Sport in der Schule hat, sollte die Sportsachen in einen separaten Beutel außerhalb des Ranzens getragen werden. Zum einen ist die hygienischer und zum anderen ist es zusätzliches Gewicht, welches den Schulranzen nur noch schwerer macht.

Fazit – Der richtige Schulranzen

Am besten lässt du dich beim ersten Kauf des Schulranzens ausführlich beraten. Außerdem solltest du darauf achten, dass dein Kind den Ranzen rückenschonend trägt. Auch wenn die Jugend von heute ihre Rucksäcke gerne tiefhängend tragen. Damit dein Kind keinen Rundrücken beim Tragen des Schulranzens macht, sollten die Riemen straff angezogen werden. Achte auch darauf, dass der Schulranzen mehrere Fächer hat, so dass Bücher, Hefte, Federmäppchen, Getränkeflasche und Pausenbrot optimal verteilt werden können.

Viel Spaß und einen guten Start mit deinem perfekten Schulranzen in der Schule.

Ich bin Tatjana und Mutter einer Tochter (2). Ich freue mich, dass du meinen Blog gefunden hast. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und Stöbern. Schau doch auch mal auf meinem Blog meinTriathlon.de vorbei.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.