eBooks Download

Download von eBooks – das sind die Top Seiten

Ebooks werden immer populärer und sind eine optimale Alternative zu den klassischen Büchern. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand. Im Vergleich zu den gedruckten Werken, lassen sich gleich mehrere eBooks bequem in der Hosentasche überall hin mitnehmen. Während beispielsweise die klassischen Bücher mitunter einiges an Platz beanspruchen, lassen sich die elektronischen Werke auf kleinstem Raum unterbringen. Möglich machen das die speziellen eBook Reader. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Preiskategorien. Ein guter Reader ist dabei bereits am ca. 100 Euro erhältlich. Je nach Speicherkapazität lassen sich darauf mehrere hundert eBooks speichern und immer wieder abrufen. Zudem können auch neue Titel über die Reader hinzugefügt werden.   

Ein weiterer Vorteil von eBooks ist noch die Möglichkeit, in den Büchern Vermerke oder Markierungen einzutragen, die jederzeit wieder Rückstandslos entfernt werden können. Selbst Nachts können über die entsprechenden Reader, die Bücher gelesen werden. Die dezente Hintergrundbeleuchtung erfordert kein zusätzliches Licht, ermüdet die Augen nicht und stört zudem den Partner nicht beim Schlafen. So sind eBooks also eine sehr gute Ergänzung zu der klassischen Variante.

Wie kann man eBooks erwerben?

Um an ein eBook zu kommen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Die elektronischen Bücher lassen sich natürlich nicht in einer üblichen Buchhandlung erwerben. Ebooks müssen immer heruntergeladen werden. Dafür gibt es die unterschiedlichsten Quellen. Die Preise sind dabei in der Regel um einiges günstiger, als bei den gedruckten Ausführungen, da die Kosten für den Druck wegfallen. Teilweise gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, einige eBooks sogar kostenlos zu bekommen. Dieser Artikel stellt die besten Seiten vor, von denen eBooks bezogen werden können.

1.Google Books

Eine oft genutzte Möglichkeit stellt zum Beispiel Google Books dar. Dieser Shop ähnelt dem Playstore, nur dass hier keine Software, Apps und Spiele, sondern ausschließlich alle Arten von Büchern angeboten werden. Dabei kann nach Titeln oder Genre gefiltert werden. Sogar eine eigene Sparte für kostenlose Titel ist vorhanden. Dort finden sich häufig Titel von noch recht unbekannten Autoren, Kurzgeschichten oder Klassiker der Weltliteratur, deren Urheberrecht bereits abgelaufen ist. Auch finden sich hier immer wieder wahre Perlen im Angebot wieder.

2. Webseite der Buchhändler

Natürlich gehen auch die Buchhändler mit der Zeit und springen auf den eBook Markt mit auf. Gerade die großen Händler, wie beispielsweise Hugendubel, bieten auf ihrer Webseite eBooks zum Kauf an. Dabei erfolgt die Zahlung meist online. Werden dabei Optionen wie etwa PayPal genutzt, können die erworbenen Titel sofort heruntergeladen werden. Innerhalb von Sekunden hält man das eBook dann in den virtuellen “Händen”. Doch ist diese Option nicht unbedingt die günstigste. Zudem wird man hier kaum auf kostenlose Titel stoßen. Dafür ist aber sichergestellt, dass es sich um qualitativ hochwertige Titel handelt.

3. Buecher.de

Eine gute Seite mit einer großen Auswahl an unterschiedlichen eBooks, bietet zum Beispiel die Seite bucher.de. Diese erinnert zumindest vom Angebot her, der von Thalia. Doch unterscheidet sich die buecher.de Website in dem Punkt, dass es immer wieder Sonderaktionen gibt, bei denen ausgewählte Titel günstiger zu haben sind. Gerade an besonderen Feiertage ist dies oftmals der Fall. Hin und wieder sind sogar kostenlose Titel unter den Angeboten zu finden. Um von der Seite eBooks downloaden zu können, muss man jedoch ein Benutzerkonto eröffnen. Das ist aber kostenlos und schnell erstellt. Zudem können nicht nur eBooks, sondern auch Hörspiele und Musik heruntergeladen werden. 

4. Usenet

Eine weitere Möglichkeit um an eBooks zu kommen, bietet das Usenet. Hierbei handelt es sich um das weltweit größte Netzwerk für Textnachrichten und Dateien. In unzähligen Gruppen die meist nach Themen sortiert sind und Newsgroups genannt werden, finden sich Unmengen an verschiedensten Dateien, die von den Nutzern kostenlos heruntergeladen werden können. In der Regel muss lediglich eine kleine monatliche Gebühr an den Anbieter gezahlt werden, der den Zugang zum Usenet ermöglicht. Dabei haben die Nutzer auch bei den Anbietern ein große Auswahl, da es im Netz genügend davon gibt, die um die Gunst der User buhlen. 

Aus dem Usenet können eBooks ebenso einfach und unkompliziert heruntergeladen werden, wie bei allen anderen Webseiten auch. Da es sich beim Usenet jedoch nicht um das Internet handelt, benötigt man eine spezielle Software um die eBooks und weitere Dateien downloaden zu können. Diese ist jedoch kostenlos und schnell installiert, wobei die Software von den Anbietern gleich mitgeliefert wird. Über eine eigene Suchmaschine können die Nutzer in den 10.000 Newsgroups schnell und gezielt nach den gewünschten eBook Titeln suchen. Das Angebot in diesem Bereich ist enorm und findet man im Netz ansonsten nirgends. Eine Alternative also, die man im Hinterkopf behalten sollte.

5. Archive.org

Die Seite archive.org gehört zu den spezielleren im Bereich der eBook Downloads. Hier findet man nur kostenlose Titel und das ebenfalls völlig legal. Der Grund warum die Bücher dort kostenlos angeboten werden ist, dass bei diesen das Urheberrecht abgelaufen ist. So findet man also vor allem die Klassiker der Literatur wieder, wie etwa Goethes “Faust”, oder “Götz von Berlichingen”. Zudem gibt es noch Software, Tonaufnahmen und Filme, die ebenfalls kostenlos bezogen werden können. Eine Registrierung auf der Website ist dabei nicht zwingend erforderlich. Da mittlerweile über 19 Petabytes an Dateien in der Sammlung von archive.org vorhanden sind, gibt es sicherlich für jeden Geschmack etwas zu finden.

6. Bookboon

Wenn es um Fachbücher geht, muss man meist sehr tief in die Tasche greifen. Studenten und jene die sich aus eigenem Antrieb weiterbilden wollen, können davon ein Lied singen. Das muss aber nicht unbedingt sein. Wer sich für Fachliteratur aus den unterschiedlichsten Themengebieten interessiert, der sollte unbedingt die Seite Bookboon besuchen. Hier gibt es ein sehr gutes Angebot an eBooks aus verschiedenen Fachbereichen. Das Gute daran ist, dass alle dort angebotenen eBooks kostenlos sind. Damit sich die Seite finanzieren kann und legal bleibt, finden sich in den eBooks, die hauptsächlich im PDF Format erhältlich sind, verschiedenste Werbung. Das ist jedoch ein kleiner Preis dafür, dass man teure Fachliteratur gratis downloaden kann. 

Fazit

Um eBooks downloaden zu können, bieten sich also viele verschiedene Varianten an. Nicht immer muss man als Nutzer auch für die elektronischen Bücher bezahlen. Nutzt man zudem eine der vorgestellten Seiten, ist man zusätzlich auf der sicheren Seite, was die Frage der Legalität angeht. Bei der mittlerweile großen Auswahln an unterschiedlichsten eBooks und Anbieter, wird garantiert jeder das passende für sich finden. 

Ich bin Tatjana und Mutter einer kleinen Tochter (1,5). Ich freue mich, dass du meinen Blog gefunden hast. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und Stöbern.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.